Tel:
0676 / 603 690 5
Copyright © 2016 Ulmer Automotive - Ulmer Martin :: Alle Rechte vorbehalten :: Kontakt :: Impressum :: AGB
Bild
StartseiteDienstleistungenAufbereitungFahrzeugkonservierungTeil/KomplettfolierungScheibenfolierungScheibenreparaturFelgenreparatur/VeredelungFuhrparkmanagement (Unternehmen)WankeltechnikWankel-MotoruberholungFür UnternehmenGebrauchtwagenStellenangeboteKontaktPOST
Ulmer-Schwarz-rot.png Logo-Neu-m-W-1-trans.png Ulmer-Schwarz-rot.png
office@ulmer-automotive.com
IMG_9595.JPG
Wankeltechnik
Der Wankelmotor ist ein Rotationskolbenmotor (RKM), der nach seinem Erfinder Felix Wankel benannt worden ist. Bei einem Wankelmotor wird die Verbrennungsenergie ohne den Umweg einer Hubbewegung, wie es bei Hubkolbenmotoren (HKM) der Fall ist, direkt in eine Drehbewegung umgesetzt. Im Gegensatz zu einem Hubkolbenmotor geht die bei der Verbrennung freiwerdende Energie direkt in eine Drehbewegung der Exzenterwelle über. Nach Erreichen des Auslassschlitzes wird das Abgas durch diesen ausgestoßen. Dieser Zyklus wird von jeder der drei Läuferflanken durchlaufen, was bedeutet, dass bei einer Läuferumdrehung drei Zündungen stattfinden. Der Verbrennungsraum wird aus der Läuferflanke und dem entsprechenden Teilstück der Kammer gebildet.
Demo-Wankel_Cycle_anim_de.gif
Ein Kreisprozess beträgt beim Wankelmotor genau 1080°, auf die Exzenterwelle bezogen. Das bedeutet, es dauert drei Exzenterwellenumdrehungen, bis eine Flanke des Läufers alle vier Takte durchlaufen hat. Wegen der an allen drei Flanken gleichzeitig ablaufenden Takte findet bei jeder Exzenterwellenumdrehung ein Arbeitstakt statt, der über 270° dauert. Zum Vergleich: ein Viertakt-Hubkolbenmotor benötigt für einen Kreisprozess 720° pro Zylinder und arbeitet damit nur bei jeder zweiten Kurbelwellenumdrehung, weil zum Ladungswechsel ein Leerhub notwendig ist. Deshalb setzt der Wankelmotor das doppelte Verdrängungsvolumen gegenüber einem hubraumgleichen Viertakt-Hubkolbenmotor durch. Steuerzeiten und Arbeitsabläufe werden grundsätzlich nur auf die Exzenterwelle oder Kurbelwelle bezogen.
Ulmer Automotive Wankeltechnik steht nicht nur für die Revision des Wankelmotors, sondern auch für die Diagnose und Instandsetzung sowie für Umbauten an Motoren und Fahrzeugen mit Wankelmotor. Dank unserer Erfahrungen mit dem Wankelmotor sowie den entsprechenden Fahrzeugen, dürfen wir unter anderem auch nahmhafte Unternehmen und Werkstätten zu unseren Kunden zählen, die uns deren Kundenfahrzeuge und Motoren zur Diagnose und Instandsetzung zukommen lassen. So kommt es, dass wir inzwischen Privatkunden und Firmenkunden von Hamburg bis Wien und Zürich zu unseren Auftraggebern zählen dürfen. Da wir viele Ersatzteile auf Lager haben, können wir schnell und präzise an die Reparatur gehen und somit Kosten und Mühen minimalisieren.
IMG_5771.JPG 2011_jahrestreffen_016.jpg IMG_9414.JPG
Leistungsoptimierung
Neuaufbauten
IMG_4718.JPG
Kompressionstest
IMG_8394.JPG
Bodywork
Spezialumbauten
Original Ersatzteile
Bodywork.jpg
KEINE CHINAPLAGIATE oder Waren aus dem Internet! Gerne zeigen wir Ihnen den Unterschied!
Wankeltechnik - ...und wie sie funktioniert..
Logo Rotary red-black.jpg